Bundesliga-Bergfest

148861_113467538804924_702765911_n

Es ist vollbracht, die ersten zwei von insgesamt vier Bundesliga-Spielen sind absolviert. In Berlin durften wir die Harbor Girls Hamburg und die Stuttgart Valley Rollergirls begrüßen.

Am 26. September traf Berlin auf den ersten Gegner der 1. Bundesliga, die Damen aus dem hohen Norden.
Berlin konnte durchaus der Favoriten-Rolle gerecht werden und bereits in der ersten Halbzeit einen Punktestand von 184 zu 19 erzielen. Davon hat sich Hamburg jedoch in keinster Weise abschrecken lassen und hat weiter hart gekämpft. Dieser Kampf wurde belohnt und in der zweiten Halbzeit konnten die Harbor Girls mehr als doppelt so viele Punkte machen wie in der ersten. Aber auch Berlin war nicht untätig und hat noch ganze 124 Punkte draufgelegt.
Das Spiel endete mit einem Punktestand von 296 zu 71 für Berlin.

BBSvsHHG

Am vergangenen Sonntag war es dann soweit und die Stuttgart Valley Rollergirlz kamen zu Besuch. Noch ein Tag zuvor in Hamburg gegen die Harbor Girls auf dem Track, standen die Stuttgarterinnen in Berlin auf dem Oval.
Auch in diesem Spiel konnte Berlin von Anfang an die Führungsrolle übernehmen und sich bereits in der ersten Halbzeit eine Differenz von 143 Punkten erarbeiten. Zur Halbzeitpause stand es 162 zu 19 für Berlin. Trotz des großen Punkteunterschieds kämpften beide Teams in der zweiten Halbzeit weiterhin hart um jeden Punkt. Beide Teams konnten an Punkten noch einmal zulegen und beendeten das Spiel mit einem Punktestand von 306 zu 42 für Berlin.

BBSvsSVG

Berlin sagt Danke an Hamburg und Stuttgart und sendet nen festen Drücker.

Am Wochenende des 24. und 25. Oktobers heißt es dann für Berlin den heimischen Boden zu verlassen. Haltet die Daumen, wenn es denn heißt Bear City Roller Derby vs. RuhrPott Roller Girls und vs. Graveyard Queens von Cologne Roller Derby.

Photos von Michael Wittig und Thomas Riedel.