Berlin vs. Stockholm, Porto und Barcelona

18402944688_cb46887324_k

Nach einer Verzögerung von einigen Stunden am Berliner Flughafen haben es am Freitag doch noch alle Mitglieder des A-Teams von Bear City Roller Derby, die Berlin Bombshells, in das schöne Stockholm geschafft. Hier trafen die Bombshells am Samstag, den 6. Juni, auf das A-Team von Stockholm Roller Derby. Stockholm hat sich dieses Jahr auf Platz 31 in der Weltrangliste hoch gekämpft und ist somit in Division 1 der WFTDA. So war von Anfang an klar, dass das Spiel gegen Stockholm kein Zuckerschlecken werden sollte.
Verliefen die ersten zwei Jams durchaus ausgeglichen, zeichnete sich jedoch schnell die Überlegenheit der Schwedinnen ab. Der Lead-Status ging in den meisten Fällen an Stockholm Roller Derby, die jedes mal sobald Berlin den Initial Pass beendet hatte, den Jam abgebrochen haben. Insgesamt war es ein Spiel mit vielen kurzen Jams, bei denen die Punkte meistens an Stockholm gingen. Doch auch wenn Stockholm Roller Derby mit einem Punktestand von 319 zu 176 als eindeutiger Sieger aus diesem Spiel hervor ging, waren die Berlin Bombshells jedoch zweifellos die Gewinner der Afterbout-Party.

Eine Woche später ging es dann in Berlin heiß her. Gleich zwei Teams von der Iberischen Halbinsel waren zu Gast, um gegen die Inglorious Bombshells (B-Team) und das C-Team von BCRD zu spielen. Im ersten Spiel traf das C-Team auf Roller Derby Porto. Leider konnte die Defense der Berlinerinnen den portugiesischen Jammerinnen wenig entgegen setzen, so dass ein Punkt nach dem nächsten auf das Konto von Porto ging. Bereits nach der ersten Halbzeit lag der Punktestand bei 143 zu 31 für Porto.
Auch in der zweiten Halbzeit hatte Berlin Probleme dem erfahrenen portugiesischem Team Paroli zu bieten. Mit einem Endstand von 86 zu 271 ging der wohlverdiente Sieg an Roller Derby Porto. Das C-Team freute sich dennoch über dieses anstrengende Spiel und jubelte fröhlich auf dem gemeinsamen Teamfoto.

Im Zweiten Spiel traten dann die Inglorious Bombshells (IBS) gegen Barcelona Roller Derby an. Ganz im Gegensatz zu dem vorangegangenen Spiel, dominierte Berlin dieses Spiel von der ersten Minute an. Neben den stabilen defensiven Formationen konnten sich auch die Jammerinnen gut gegen Barcelona durchsetzen, sodass der Lead-Status hauptsächlich an die Berlinerinnen ging. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten IBS einen Punkteunterschied von 60 Punkten herausarbeiten und verabschiedeten sich mit einem Punktestand von 98 zu 38 in die Halbzeitpause.
Gestärkt und mit neuer Energie kamen die Spanierinnen aus der Halbzeit zurück. Die Inglorious Bombshells konnten dagegen in der zweiten Halbzeit nicht an ihre Performance aus der ersten Halbzeit anknüpfen. Zu oft war Berlin in der Penalty-Box und ermöglichte es so dem Team aus Barcelona immer mehr Punkte zu machen. Es waren nur noch knapp acht Minuten zu spielen als Barcelona mit 151 zu 149 Punkten zum ersten Mal in Führung gingen. Zum Glück folgte vier super spannende Minuten später ein zweiter Lead-Change und die Inglorious Bombshells lagen wieder vorne und konnten die Führung bis zum Schlußpfiff noch etwas ausbauen. Mit einem Punktestand von 180 zu 168 für Berlin endete ein spannendes Roller Derby-Spiel.

11406842_10205812895673883_746712869710310839_n